Fotomodel werden

Fotomodel werden und einen Traum erfüllen

Seit es die Casting-Formate im Fernsehen gibt, träumen viele gut aussehende Mädchen und Jungen von einer Karriere als Fotomodel und die Anzahl der Bewerbungen nimmt zu. Insbesondere viele junge Mädchen träumen schon seit ihrer Kindheit von diesem Beruf und sobald sich ihnen die Chance bietet, hier einzusteigen, scheuen sie auch nicht den Abbruch der Schule, Ausbildung oder sogar der Hochschule. Allerdings wird oftmals vergessen, dass für eine erfolgreiche Fotomodel Karriere einige Voraussetzungen erfüllt sein müssen.

Voraussetzungen um Fotomodel werden zu können

An erster Stelle stehen dabei die körperlichen Voraussetzungen, wenn man Fotomodel werden will. Hierbei ist die Körpergröße entscheidend, die mindestens 1,72 Meter betragen muss, wobei einige Modelagenturen selbst Bewerberinnen mit dieser Körpergröße noch aussortieren. Ebenfalls sollten die Figur und die Maße in einer guten Proportion zur Größe stehen. Aber auch auf Haut und Haare wird geachtet, die gepflegt und gestärkt sein sollten. Denn sie sind für die Stylisten sozusagen die Leinwand.

Ein besonderer Vorteil ist es, wenn man Fotomodel werden will, dass ein natürliches Aussehen vorhanden ist, damit können zusätzliche Pluspunkte gesammelt werden. Wer sich für die Laufbahn eines Fotomodels entscheidet, sollte auf großangelegte Tattoos und Piercings besser verzichten, damit steigen die eigenen Chancen. Zwar gibt es auch international bekannte Topmodels, wie beispielsweise Freja Beha Erichsson und Omahyra Garcia Mota, die dem zu widersprechen scheinen, doch sollte man sich darüber im Klaren sein, dass mit Tattoos und Piercings die Anzahl der Aufträge verringert werden kann.

So ähnlich verhält es sich mit gefärbten Haaren, Farbsträhnen oder einem unnatürlich wirkenden Haarschnitt. Das kann sich bei der Bewerbung bei einer Agentur sehr nachteilig auswirken, denn damit ist die eigentliche Natürlichkeit zerstört, was sich wieder nachteilig auswirken kann, wenn man Fotomodel werden will. Die natürlichen Farbtöne dagegen, wie Blond, ein dunkles oder helles Braun, auch Schwarz oder ein natürliches Rot kommen besser an.

Ein absolutes Muss, um Fotomodel werden zu können, sind Gesundheitsbewusstsein und Disziplin. Keinesfalls sollte ein Model dem Hungerwahn verfallen, denn dann wird es lediglich zu einer hageren Erscheinung, was das Aus bedeutet. Ein gefragter Körpertyp hingegen wird mit einer gesunden Ernährung und Sport erreicht. Nächtelang durchfeiern ist für ein Fotomodel tabu, genauso wie der Genuss von Zigaretten, Alkohol, Drogen und Co. Auch auf ausreichend Schlaf sollte geachtet werden, denn das tadellose Aussehen wäre ansonsten schnell ruiniert, was schließlich das Kapital eines jeden Models ist.

Die Szene kennen

Wer Fotomodel werden will, sollte genauso die Szene kennen, denn allein die Kenntnisse aus den Fernsehsendungen sind nicht ausreichend. Hier sollten größere und kleinere Modelabels und Modeagenturen bekannt sein. Ebenso kann es durchaus hilfreich sein, wenn man sich über einige Designer und ihre Kollektionen informiert und welchem Typ von Model sie den Vorzug geben. Des Weiteren sollten Modelagenturen bekannt sein und in welcher Stadt sie sich befinden.

Gleichfalls kann in einer Modelagentur ein Praktikum hilfreich sein, um so sich ein Bild über die typischen Abläufe und den Beruf eines Fotomodels zu machen. Ebenfalls kann man damit einen kleinen Einblick in die Modeindustrie erhalten und vielleicht ergeben sich damit viele andere Alternativen, um ein Fotomodel werden zu können.

Die ersten Schritte zum Fotomodel

Soll eine Karriere als Fotomodel gestartet werden, dann sollten die hohen Ansprüche zumindest in der Anfangsphase zurück geschraubt werden. Nicht jedes Model wird gleich beim ersten Casting einen Job angeboten bekommen, sondern es sollte auch mit Rückschlägen und Absagen gerechnet werden. Hier sollte man über genügend Durchhaltevermögen und Selbstvertrauen verfügen.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, sich in den international bekannten Modemetropolen, wie Paris, Mailand, New York und Co. umzusehen und sich bei den dort ansässigen Agenturen zu bewerben. Allerdings sollte genauso hier die Konkurrenz nicht außer Acht gelassen werden, denn gerade in dieser Branche herrscht ein großer Druck.

Wegen einer schlechten Auftragslage kann es am Anfang der Karriere als Fotomodel gleichfalls zu massiven Geldproblemen kommen. Oftmals müssen dabei kleine und ungemütliche Apartments in Kauf genommen werden, die sich zudem noch weit entfernt von den Agenturen befinden. Doch wer über genügend Durchhaltevermögen verfügt, wird auch ein Fotomodel werden können.

One Response to Fotomodel werden

  1. diane schild sagt:

    Guten Tag mein Name ist DIane Schild Leider habe ich noch keine Erfahrungen im Modelbereich
    aber ich würde mich sehr für Mode Messen interessieren
    Ich bin 21 Jahre alt habe blonde Haare blau grüne Augen bin 1.62cm und wiege 45kg
    WÜrde mich sehr über eine Antwort,Ihre Fragen zu mir und Ihre evtl. Vorschläge für mich freuen.
    Liebe Grüsse Diane

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>